Sie sind hier: HomeGroßelektroEinbaugeräte

LG: Smarte Hausgeräte sollen Küche in Zukunft noch reizvoller machen

Auf der CES 2018 in Las Vegas präsentierte LG Electronics seine Vision für die vernetzte intelligente Küche der Zukunft, die die Bedürfnisse der Verbraucher voraussagt und die Vorbereitungszeit von Speisen verkürzt.

Übersicht LG ThinQ Smarte Hausgeräte Bildquelle: © LG

“InstaView ThinQ” soll im Bereich Kältetechnik laut LG ein Höchstmaß an Komfort und Effizienz bieten. Per 29-Zoll-Touch-Display, das sich durch nur zweimaliges Klopfen von einem Computer-Display in ein transparentes Fenster verwandelt, empfiehlt der intelligente Kühlschrank köstliche Rezepte auf der Grundlage dessen, was zur Hand ist, um eine zeitgemäße Antwort auf die häufig wiederkehrende Frage zu geben, was es zum Abendessen geben soll. Sobald ein Rezept ausgewählt wurde, sendet der Kühlschrank die Informationen automatisch an den mit ihm vernetzten Backofen, parallel dazu führt die intelligente Sprachsteuerung Alexa den Koch unkompliziert per Sprachanweisung durch jeden Schritt der Zubereitung. Für die gute Stimmung beim Kochen sorgt Wunschmusik, denn über den InstaView ThinQ können Verbraucher auf Amazon Music, iHeartRadio und andere Streaming-Musikdienste direkt zugreifen.

Darüber hinaus bietet der InstaView ThinQ-Kühlschrank ein smartes Food-Management-System über die webOS-Plattform von LG und Alexa's Spracherkennungstechnologie. Die Smart Tag-Funktion soll das Speichern von Informationen zu Lebensmitteln, die im intelligenten Kühlschrank aufbewahrt werden, ermöglichen und gibt Warnmeldungen aus, wenn ein Artikel sein Verfallsdatum erreicht. Auch von unterwegs – beispielsweise beim Lebensmittel-Einkauf – stehen Informationen über den Inhalt des Kühlschrankes zur Verfügung: Per Smartphone kann der Nutzer auf die Bilder einer im Kühlschrank integrierten Weitwinkel-PanoramaView-Kamera zugreifen.

Durch Partnerschaften mit Unternehmen wie Innit und SideChef können die WiFi-fähigen KI-Anwendungen von LG den Verbrauchern eine größere Vielfalt an Diensten anbieten. Der per App steuerbare LG EasyClean-Ofen bekommt auf Wunsch Rezeptinformationen geliefert und startet dann automatisch mit dem Vorheizen bei einer bestimmten Temperatur zu einem bestimmten Zeitpunkt. Wenn der Ofen gereinigt werden muss - was durch die hydrophile Emailbeschichtung des Ofens vereinfacht wird - wird eine Benachrichtigung an das Smartphone des Hausbesitzers gesendet. Und die Dunstabzugshaube schaltet sich – inklusive Beleuchtung -  automatisch ein, wenn das Kochfeld in Betrieb ist.

Um den anschließenden Abwasch einfach und effizient zu gestalten, sendet der LG EasyClean-Ofen relevante Informationen an die ebenfalls vernetzte QuadWash-Geschirrspülmaschine, die dann den optimalen Waschzyklus auf der Grundlage des verwendeten Geschirrs einstellt. Beispielsweise wählt die intelligente Geschirrspülmaschine für ein fettiges Gericht einen längeren Laufzyklus mit heißerem Wasser als für einen leichten Gemüseauflauf. Die QuadWash Technologie, bestehend aus vier Multi-Motion-Sprüharmen, die eine schnelle und sorgfältige Reinigung von Gegenständen aller Formen und Größen ermöglichen soll. Sowohl der EasyClean-Ofen als auch die QuadWash-Geschirrspülmaschine können mit Sprachbefehlen und LG CLOi Hub Bot überwacht werden.

„Die nahtlose Konnektivität der intelligenten Küchenlösung von LG wird die Hausarbeit in der Küche revolutionieren", sagt Song Dae-hyun, Präsident der LG Home Appliance & Air Solution Company. „Durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz sorgt LG für einfache und effiziente Speisenzubereitung von Anfang bis Ende und damit für eine Steigerung der Lebensqualität.“