Grundig: Gourmet-Gerichte zaubern dank optimaler Heißluft-Steuerung

Die neuen Kochtechnologien "HotAero-Pro" und "SenseSteam-Pro", die mit der neuen Grundig-Einbaubacköfen-Serie kommen, machen auch Hobbyköche zu echten Profis.

Perfekt gegarte Mahlzeiten sind künftig kein Hexenwerk mehr: So sorgt beispielsweise die "HotAero-Pro"-Technologie im neuen Grundig-Backofen für eine bessere Luftzirkulation, während mithilfe der "SenseSteam-Pro"-Technologie die Dampfstärke während d Bildquelle: © Grundig Intermedia

Perfekt gegarte Mahlzeiten sind künftig kein Hexenwerk mehr: So sorgt beispielsweise die "HotAero-Pro"-Technologie im neuen Grundig-Backofen für eine bessere Luftzirkulation, während mithilfe der "SenseSteam-Pro"-Technologie die Dampfstärke während des Garens automatisch reguliert wird.

Der Innenraum der neuen Backofen-Serie von Grundig wurde speziell für eine bessere Luftzirkulation designt: Die “HotAero-Pro”-Technologie hilft dabei, auf den Punkt gegarte Mahlzeiten auf den Tisch zu bringen. Denn die neue Serie ist mit einem modernen bidirektionalen Ventilator ausgestattet, der die Rotationsrichtung und -geschwindigkeit automatisch anpasst, um optimale Kochergebnisse zu erzielen. Über die automatische Kochfunktion können die Nutzer aus einer Reihe von vorprogrammierten Mahlzeiten auswählen. Hier ermöglicht der bidirektionale Ventilator adaptives Kochen. Fleisch und Geflügel werden beispielsweise scharf angebraten und profitieren dabei von hohen Temperaturen und Ventilatorgeschwindigkeiten. Damit die Zutaten anschließend nicht austrocknen, wird die Ventilatorgeschwindigkeit nach dem Anbraten im weiteren Verlauf des Kochprozesses automatisch angepasst.

Mit der “SenseSteam-Pro”-Technologie wird die Dampfstärke während des Garens automatisch reguliert. Diese Technologie setzt auf Sensorfusion: Daten verschiedener Sensoren werden intelligent verknüpft, um die Dampfstärke im Backofen präzise für das Garen von zartem Fleisch oder Gemüse zu halten. Um zu überprüfen, welche Garstufe das Fleisch erreicht hat, misst der “Meat Optimizer Pro” die Kerntemperatur des Essens. Für maximale Genauigkeit geschieht dies an vier verschiedenen Punkten.