Sie sind hier: HomeKleinelektroBodenpflege

Miele auf der IFA 2019: Der erste Miele-Akku-Staubsauger & ein neues Kochfeld

Pünktlich zur IFA 2019 präsentiert Miele seinen ersten kabellosen Handstaubsauger: Er besticht durch seine lange Akku-Laufzeit, überzeugende Saugeigenschaften und außergewöhnliche Flexibilität. Ein Plus an Funktionalität und Design verspricht das neue Induktionskochfeld mit integriertem Dunstabzug.

Im Rahmen der Miele-Pressekonferenz zur IFA 2019 präsentierten die Geschäftsführer Dr. Markus Miele, Dr. Axel Kniehl und Dr. Reinhard Zinkann (v.li.) den ersten Akku-Staubsauger von Miele. Bildquelle: © Miele

Im Rahmen der Miele-Pressekonferenz zur IFA 2019 präsentierten die Geschäftsführer Dr. Markus Miele, Dr. Axel Kniehl und Dr. Reinhard Zinkann (v.li.) mit dem "Triflex HX1" den ersten Akku-Staubsauger von Miele.

Experten zufolge greift schon heute nahezu jeder Dritte Verbraucher in Europa auf einen handlichen Akkustaubsauger zurück – Tendenz steigend. Miele hat auf diese Entwicklung reagiert und präsentiert zur diesjährigen IFA ein neues Modellprogramm.

Der Miele “Triflex HX1” punktet mit einem zum Patent angemeldeten 3-in-1-Konzept: Im Zentrum steht die “PowerUnit”, bestehend aus Motoreinheit, Akku und Staubbox, die sich in wenigen Sekunden umbauen lässt. Ist diese Unit direkt unter dem Griff angebracht, kommt man bequem unter die Möbel oder kann, bei Abnahme der Elektrobürste, auch an der Decke saugen. Befindet sie sich im unteren Bereich, verschiebt sich der Schwerpunkt entsprechend, sodass auch große Flächen anstrengungsfrei von Staub und Schmutz befreit werden können. In dieser Einstellung kann der “Triflex” zudem eigenständig stehen. Zum Entfernen von Krümeln auf dem Frühstückstisch oder im Auto ist der Solobetrieb der “PowerUnit” ideal.

Was die Saugkraft betrifft, zeigt sich das neue Miele-Gerät erstklassig und bietet beste Reinigungsergebnisse auf Teppich sowie auf Hartböden. Die Power schöpft der “Triflex” aus der bewährten “Vortex”-Technologie, die Miele-Kunden vom beutellosen Staubsauger “Blizzard CX1” kennen. Eine gründliche Reinigung auf allen Bodenbelägen stellt die 28 Zentimeter breite “Multi Floor XXL”-Bürste mit einer elektrisch betriebenen Bürstenwalze sicher. Sie erkennt selbstständig den Untergrund und passt die Leistung automatisch an. Bei den Modellen “HX1 Cat & Dog” sowie “HX1 Pro” ist die Elektrobürste darüber hinaus mit LED-Licht ausgestattet (“BrilliantLight”) und spürt selbst in den dunkelsten Ecken das letzte Staubkorn auf.

Für hygienische Entleerung und saubere Abluft sorgt das dreistufige Filtersystem: Der grobe Schmutz sammelt sich im Staubbehälter, während die feineren Partikel im Feinstaubfilter zurückbleiben. Dank des “Twist2open”-Mechanismus fällt der Schmutz bei der Entleerung einfach nach unten raus. Der integrierte “Hygiene Lifetime”-Filter für besonders saubere Abluft muss das gesamte Geräteleben lang weder gewechselt noch gewartet werden. Der “HEPA Lifetime”-Filter im “Triflex Cat & Dog” und im “Pro” filtert sogar feinste Allergene aus der eingesogenen Raumluft.

Für die nötige Energie sorgt ein Varta-Lithium-Ionen-Akku, der mit sieben Hochleistungszellen ausgestattet ist. Damit erreicht der Akkusauger eine Laufzeit von bis zu 60 Minuten. Mit der “Multi Floor XXL”-Elektrobürste und in der zweiten Leistungsstufe – die sich für normale Verschmutzung empfiehlt – lassen sich in circa 30 Minuten bis zu 125 Quadratmeter reinigen. Das Spitzenmodell “Triflex HX1 Pro” ist serienmäßig mit einem zweiten Akku ausgestattet, dies erhöht die Laufzeit auf bis zu 120 Minuten.

Der “Triflex” von Miele kommt im November 2019 auf den Markt und wird in fünf Farbvarianten erhältlich sein: Lotosweiß, Graphitgrau und Rubinrot für die Basisvariante, Infinitygrau pearlfinish für das Spitzenmodell “HX1 Pro” und Obsidianschwarz für den “HX1 Cat & Dog”, der zusätzlich über eine “Electro Compact”-Handbürste verfügt, die Polstermöbel oder Autositze leicht und zuverlässig von Tierhaaren und Flusen befreit. Alle Modelle sind serienmäßig mit Saugpinsel, Fugendüse und Polsterdüse ausgestattet. “Electro Compact”-Handbürste, Zusatzakku und Ladeschale sind auch als nachkäufliches Zubehör erhältlich.