Düring AG: Düring AG geht mit durgol® in die Offensive

Fortsetzung des Artikels von Teil 1.

Neuer Vertriebspartner

MARABU Markenvertrieb Bildquelle: © MARABU

MARABU, neuer Vertriebspartner für durgol®.

Mit einem neuen Vertriebspartner – der Marabu Markenvertrieb GmbH – hat sich die Düring AG das Ziel gesetzt, die Verfügbarkeit von durgol®-Produkten im Einzelhandel noch stärker auszuweiten und den Absatz in Deutschland voranzutreiben. Zu den umfangreichen Maßnahmen zählen sowohl breitgefächerte Verbraucheraktionen wie Bandel-Angebote, als auch eine Vielzahl von Aktivitäten im Display- und Produktbereich. Von der Anzeigenkampagne im Print- und Online-Bereich inklusive Bewegtbild bis hin zu Samples, die die Nachfrage unterstützen sollen, und Point-of-Sale-Aktionen: Erstmals greift das Schweizer Unternehmen zu umfangreichen Werbemaßnahmen in Deutschland, um die selbst gesteckten Absatzsteigerungen zu erreichen.

Die Marke durgol®  liefert dem Einzelhandel viele Vorteile dafür, in das jeweilige Sortiment mit aufgenommen zu werden. So eignet sich das  Schweizer Original gegen Kalk hervorragend als lukratives Zusatzgeschäft zum bestehenden Produktportfolio und bietet zudem attraktive Handelsspannen.

Die MARABU Markenvertrieb GmbH hat als inhabergeführte, internationale Marketing- und Vertriebsgesellschaft über 20 Jahre Erfahrung in diesem Bereich und verfügt damit über das notwendige Know-how im Bereich der Markenführung und erfolgreichen Vermarktung von durgol® in Deutschland.  Das Unternehmen mit Sitz in Langenfeld bei Düsseldorf beliefert den Drogeriemarktbereich, Lebensmitteleinzelhandel und Fachhandel.

“Der deutsche Markt ist für uns von strategisch wichtiger Bedeutung. 40 Prozent unseres gesamten Umsatzes erzielen wir im Ausland – die Hälfte davon in Deutschland “, erklärt Verwaltungsrat Heinz Düring und führt fort: “Wir sind davon überzeugt, dass wir mit den angestrebten Maßnahmen in kurzer Zeit den Absatz unserer Marke durgol® steigern können und so dauerhaft unseren Marktanteil auf dem deutschen Markt deutlich ausbauen können.“