WMF Küchenminis: Dem Wasser beim Kochen zuschauen

Zwei Neuzugänge bei der Küchenminis-Serie von WMF: Die beiden Rauchglas-Wasserkochermodelle in den Farben Kupfer und Graphit erweitern das Programm auf aktuell 31 Geräte.

WMF Küchenminis Wasserkocher Bildquelle: © WMF

Die neuen Rauchglas-Wasserkocher aus der WMF Küchenminis-Serie sind zu einem Preis von 89,99 Euro (UVP) im Handel erhältlich.

Die Optik der beiden neuen Geräte beziehungsweise die Kombination aus Rauchglas-Behälter und Cromargan-Gehäuse in den Trendfarben Graphit oder Kupfer fällt ins Auge. Doch das getönte Glas bietet laut Hersteller auch den Nebeneffekt, Wasserflecken zu kaschieren. Ein Kalkwasser-Filter soll zudem vor unerwünschten Kalkablagerungen schützen. Für eine leichte Reinigung lässt sich der Filter herausnehmen.

Das Fassungsvermögen von einem Liter ist gerade für Ein-Personen-Haushalte ideal. Durch kompakte Maße von 20,5 cm (Höhe), 19,4 cm (Länge) und 12,6 cm (Breite) nehmen die Geräge wenig Platz weg.

Die Deckelöffnung lässt sich per Knopfdruck und somit mit einer Hand bedienen. Über eine außenliegende Wasserstandanzeige hat der Nutzer die Füllmenge im Blick. Das Wasser wird schließlich mit einer Leistung von 1.900 Watt aufgekocht. Dabei leuchtet der im Boden integrierte LED-Leuchtring. Trockenlauf- und Überhitzungsschutz, Kochstoppautomatik sowie Deckelverriegelung sollen für ein hohes Maß an Sicherheit sorgen.