Sie sind hier: HomeKleinelektroKüchenkleingeräte

Ambiente 2019: Carrera und Stardesigner Karim Rashid kooperieren

Durch die Zusammenarbeit von Carrera mit dem Popstar der Designwelt, Karim Rashid, erhofft sich der Hersteller völlig neue Möglichkeiten in den Produktkategorien und Preissegmenten - eine Chance für die Handelspartner.

Popart-Design trifft auf kraftvolle Technik: Die Küchenmaschine von Carrera im Stil von Designer Karim Rashid. Bildquelle: © Carrera

Popart-Design trifft auf kraftvolle Technik: Die Küchenmaschine von Carrera im Stil von Designer Karim Rashid.

Auf den ersten Blick ist die Kooperation zwischen Karim Rashid und Carrera eine recht ungleiche: Während der farbverliebte Designer für seine extrovertierten, Popart-Designs bekannt ist – das Küchen- und Haushaltsgeschirr reicht von kleinen Küchenaccessoires und funktionalen Aufbewahrungsbehältern bis hin zu Kochgeschirr und Schnellkochtöpfen –, kennt man Carrera weniger verspielt, dafür kraftvoll, technisch und rational. Das Produktsortiment umfasst Elektrokleingeräte, wie Wasserkocher, Toaster, diverse Mix- und Rührgeräte sowie die erst kürzlich eingeführte Küchenmaschine. 

Was beide Partner wohl vereinen mag, ist der Drang zu einem sehr reduzierten, klaren und funktionsorientierten Design. Dank der unterschiedlichen Produktsegmente ergeben sich neue Möglichkeiten, ein einheitliches Küchensortiment in unterschiedlichen Qualitäts- und Preissegmenten zu entwickeln und dem Handel zur Verfügung zu stellen. „Mit Karim Rashid haben wir einen Partner gefunden, der seine Produkte ebenfalls mit Leidenschaft und einem hohen Maß an Perfektion entwickelt. Beide marken spielen in ihrem jeweiligen Segment ihre Design-Kompetenz voll aus. Und diese Stärken werden wir bündeln”, erklärt Dirk Hagen Zimmermann, verantwortlicher Produktdesigner bei Carrera. „Mit den kraftvollen, ansprechenden Geräten hebt sich Carrera klar vom Wettbewerb ab. Das gefällt mir und passt zu meinem Motto: I want to change the world. Ab jetzt gilt: Let’s change the world”, ergänzt Karim Rashid.