Sie sind hier: HomeKleinelektroKüchenkleingeräte

Braun: Wau – Eis mit Leberwurst!

Hundstage werden die heißen Tage von Ende Juli bis Ende August genannt. Spätestens in dieser Zeit ist Abkühlung heiß begehrt. Doch während der Mensch sein Eis schleckt, hechelt der Hund. Mit speziellen Eisrezepten von Braun kommen auch die Vierbeiner in den kühlenden Genuss.

Stabmixer Braun Bildquelle: © Braun

Hunde können zucker- und fetthaltige Speisen nicht gut verdauen, Eis ist somit eher ein Tabu für die Vierbeiner. Doch selbstgemacht lässt es sich frei von Zucker und Sahne herstellen. Die Hundeeis-Rezepte von Braun, die in Kooperation mit dem Hundeblog Lill’s Blog entstanden sind, nehmen auf die besonderen Anforderungen der Tiere Rücksicht.

Beispielsweise ein tropischer „Yellow Mellowness“, zusammengemixt aus einer Banane, einer Viertel Honigmelone, einem Esslöffel Chiasamen und einem Esslöffel Kokosraspel. Das Ganze lässt sich mit dem “MultiQuick 5 Vario Fit” von Braun zu einer geschmeidigen Eismasse pürieren. Auch größere Stücke Honigmelone werden mit dem Püriermesser zerkleinert; es ist mit einer zusätzlichen, extraharten Edelstahl-Mahlklinge ausgestattet. Die fertige Eismasse wird in ein flaches Gefäß gefüllt und über Nacht im Tiefkühlschrank gefroren. Auf einen Teller gestürzt und mit Kokosflocken bestreut, kann das Eis am nächsten Tag genüsslich weggeschleckt werden.

Stabmixer Braun Bildquelle: © Braun

Die unverbindliche Preisempfehlung für den “MQ5 Vario Fit MQ 5060WHBL”(Weiß/Energy Blau) liegt bei 84,99 Euro, für den “MQ5 Vario Fit MQ 5064BKBL” (Schwarz/Energy Blau) bei 99,99 Euro.

Leckeres Leberwursteis
Bevorzugt der Hund eher Herzhaftes, ist die Empfehlung von Braun die Eiskreation „Muddy Paws“. Für dieses Leberwursteis werden 350 Gramm Hühnerbrust, eine Karotte, ein Viertel Sellerie und eine halbe Stange Lauch in Wasser mit etwas Salz 30–40 Minuten weich gekocht. In der Zwischenzeit werden 150 Gramm Hühnerleber mit dem “MultiQuick 5 Vario Fit” cremig püriert. Sind das Gemüse und die Hühnerbrust gar, diese einfach zur Lebercreme geben und zu einem feinen Brei sämig pürieren. Durch die variable Geschwindigkeitsregelung, die während des Mixvorgangs per Drehrad manuell gesteuert werden kann, gelingt auch das Mixen unterschiedlicher Konsistenzen. Die besondere SPLASHControl-Technologie des glockenförmigen Mixfußes sorgt dafür, dass alle Zutaten sauber verarbeitet werden, ohne dass sich Spritzer in der Küche oder auf der Kleidung verteilen. Ist die Masse fein durchgemixt und abgekühlt, lässt sie sich in Eisförmchen oder Eiswürfelbehälter füllen und über Nacht einfrieren.

Für “Pinky Bones” eine rote Bete und eine Karotte geschnitten in den Mixbecher geben sowie eine Handvoll Erdbeeren, drei Esslöffel Hüttenkäse und je einen Esslöffel Kürbiskerne und frischer Rosmarin hinzufügen. Ist alles mit dem Stabmixer zu einem Brei püriert, wird die Eismasse in eine Knochenform gegossen und über Nacht eingefroren. Bei so viel tierischer Erfrischung können die Hundstage kommen!