Sie sind hier: HomeKleinelektroKüchenkleingeräte

BWT: Plastikflaschenfreie Zonen für mehr Lebensqualität

"Bottle Free Zone" heißt das Konzept für plastikflaschenfreie Zonen von BWT, welches das Wohlbefinden durch ausreichenden Wasserkonsum steigern und gleichzeitig etwas zum Umweltschutz beitragen soll.

Tischwasserfilter, Einbaugeräte und Wasserspender tragen dazu bei, die Verwendung von Plastikflaschen zu reduzieren. Bildquelle: © BWT

Tischwasserfilter, Einbaugeräte und Wasserspender tragen dazu bei, die Verwendung von Plastikflaschen zu reduzieren.

Zwei bis drei Liter Flüssigkeit sollten laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung täglich aufgenommen werden. Bei Wassermangel kann es schnell zu Konzentrationsschwierigkeiten, Kopfschmerzen oder verringerter körperlicher Leistungsfähigkeit kommen. Insbesondere am Arbeitsplatz oder in der Schule, wo täglich Bestleistungen gefragt sind, sollte auf ausreichenden Wasserkonsum geachtet werden.

BWT setzt auf Müllvermeidung, um die wichtigste Ressource der Welt, Wasser, zu schonen. Mit dem Konzept “Bottle Free Zone” schafft das Wassertechnologieunternehmen aus Österreich eine praktische Lösung, um auf Plastikflaschen zu verzichten und dabei nicht nur die Umwelt zu schonen, sondern auch bares Geld zu sparen. 

Alleine in Österreich fallen laut Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus jährlich rund 900.000 Tonnen Plastikmüll in den Haushalten an, wovon nur rund ein Drittel recycelt wird. Etwa 300.000 Tonnen sind Verpackungsmüll wie Plastikflaschen. Die “Bottle Free Zone” ist eine einfach umsetzbare Möglichkeit, um einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten und mit jedem Schluck Magnesium Mineralized Water zu genießen.

Plastikflaschenfreie Zonen lassen sich überall und unkompliziert umsetzen: Dafür braucht es lediglich die BWT-Filtertechnologie und lokales Leitungswasser. Durch die “Bottle Free Zone“ wird nicht nur der Müllberg spürbar verkleinert, auch der Transport von Wasser in Flaschen oder Gallonen entfällt und die CO2-Belastung sinkt.

Die Österreichische Designerin Marina Hoermanseder wird zur Markenbotschafterin für die “Bottle Free Zone” von BWT. Bereits im Juli 2019 sowie im Januar 2020 wird BWT bei Hoermanseder als offizieller Wasserpartner während der Berlin Fashion Week auftreten. Im Atelier der Designerin kann das ganze Team künftig Magnesium Mineralized Water aus einem “BWT AQA drink Pro 20”-Wasserspender genießen. Die beliebten Glasflaschen, um sich auch unterwegs mit Magnesium Mineralized Water von BWT zu erfrischen, wird es bald auch in einem individuellen Design von Marina Hoermanseder geben. Eigens für BWT entwirft die Designerin auch ein Design für einen Jutebeutel, sowie Sticker für die Tischwasserfilter. Zudem wird schon bald ein eigener Tischwasserfilter samt praktischer Glasflasche zum Mitnehmen im Hoermanseder-Design verfügbar sein. Zehn Prozent der Verkaufserlöse werden an ein gemeinnütziges Projekt zur Wasseraufbereitung in Afrika gespendet. 

“Ökologische Nachhaltigkeit wird in der Modebranche immer relevanter. Diese und innovatives Design werden von BWT in seinen Produkten und der ‚Bottle Free Zone‘ vereint. Sie ist ein Schritt zum plastikfreien Planeten. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit dem österreichischen Unternehmen, das sich weltweit für besseres Wasser und Umweltschutz durch Innovationen einsetzt“, sagt Hoermanseder zur Kooperation.