CES 2019: Withings zeigt Neuheiten für die Gesundheitsmessung

Fortsetzung des Artikels von Teil 2.

Die neuen Aktivitätstracker

Mit der Einführung der neuen Produktlinie “Withings Move” bringt der Hersteller eine Reihe erschwinglicher und eleganter Aktivitätstracker auf den Markt. Neu im Portfolio sind “Withings Move”, eine einfach personalisierbare und kostengünstige Fitnessuhr, und “Withings Move ECG”, eine analoge Uhr, die Elektrokardiogramm-Messwerte liefert.

“Move ECG” ist eine analoge Uhr, mit der sich ein EKG aufzuzeichnen lässt. Die mit dem “CES Innovation Award” in der Kategorie Wearables ausgezeichnete Fitnessuhr ermöglicht den Nutzern die Erkennung von Vorhofflimmern, eine schwere Form von unregelmäßibem Herzrhythmus, welche ein großes Risiko für Schlaganfälle darstellt und zu Herzinsuffizienz, Müdigkeit und Kurzatmigkeit führen kann.

“Die Möglichkeit, ein EKG in Echtzeit aufzunehmen, wenn Nutzer Symptome wie Herzkopfen oder Kurzatmigkeit verspüren, macht ,Move ECG’ zu einem kardiovaskulären Frühwarnsystem und somit revolutionären Gesundheitsgadget”, so Eric Carreel.

Um genaue Messergebnisse gewährleisten zu können, verfügt die Uhr über drei Elektroden. Zwei davon sind in das Uhrengehäuse integriert, eine befindet sich in der Edelstahl-Lünette der Uhr. Spürt ein Benutzer Symptome, berührt er einfach beide Seiten der Lünette, um jederzeit und überall die EKG-Aufzeichnung zu starten. 

Nach weniger als 30 Sekunden wird der Nutzer über den Abschluss der Messung mittels Vibration informiert. Danach synchronisiert sich die Uhr automatisch mit der “Health Mate”-App, in der anzeigt wird, ob das Herz im normalen Rhythmus schlägt, oder ob es Anzeichen für Vorhofflimmern gibt. Zusätzlich finden Nutzer in der App eine detaillierte Darstellung ihres langfristigen Herzfrequenztrends und ihre EKG-Messungen. Die aufbereiteten Daten können problemlos mit einem Arzt oder medizinischem Fachpersonal geteilt werden.

Die Fitnessuhr “Withings Move” bietet Nutzern neue Möglichkeiten zur Personalisierung. Besonders Augenmerk liegt auf dem Uhrendesign von Withings: Ein Zifferblatt zeigt die Uhrzeit an, ein weiteres visualisiert den prozentualen Fortschritt der Nutzeraktivitäten von 0 bis 100. Darüber hinaus können Nutzer jeden Designaspekt der Uhr individuell bestimmen – von der Farbe des Gehäuses, der Zifferblätter und Armbänder bis hin zu den Materialien des Armbandes und sogar der Art des Glases. Die individuell vom Kunden gestalteten Modelle werden in Frankreich produziert. 

Die erste “Withings Move”-Kollektion ist in fünf verschiedenen Farboptionen mit einem Gehäusedurchmesser von 38mm ab sofort für 69,95 Euro vorbestellbar. Ab 5. Februar werden die Uhren ausgeliefert. Zusätzliche Design-Optionen werden im Jahresverlauf zur Verfügung stehen. Dann können Kunden ihr eigenes Gerät aus zahlreichen Optionen ganz nach ihrem persönlichen Geschmack zusammenstellen. 

“Withings BPM Core”, “Withings Move” und “Withings Move ECG” sind während der CES vom 8. bis 11. Januar 2019 im Sands Expo Center, Halle A-D Stand #45137 zu sehen.

Preise und Verfügbarkeit

“BPM Core” wird im zweiten Quartal 2019 für 249,95 Euro (UVP) verfügbar sein. “Move ECG” wird im zweiten Quartal 2019 für 129,95 Euro (UVP) verfügbar sein. Das Zifferblatt ist sowohl in weiß als auch in schwarz erhältlich, der Durchmesser des Uhrengehäuses beträgt 38 mm. Zudem können Nutzer aus einer Vielzahl von Farb- und Materialoptionen für Armbänder wählen, die dem persönlichen Stil des Nutzers entsprechen. “Withings Move” kann ab dem 6. Januar 2019 für 69,95 Euro (UVP) auf withings.com vorbestellt werden. Die ersten fünf Modelle werden ab 5. Februar 2019 ausgeliefert. Weitere Farb- und Materialvarianten werden im Laufe des Jahres 2019 verfügbar sein.