Zahngesundheit: Oral-B bringt die erste KI-Zahnbürste auf den Markt

Auf dem Mobile World Congress 2019 zeigt Oral-B, welchen Einfluss die digitale Vernetzung auf das Bewusstsein und das Wissen zu unserer Gesundheit haben kann. Im Fokus steht dabei die neue "GENIUS X" mit Künstlicher Intelligenz.

Oral-B Genius Bildquelle: © Oral-B

„Was wäre, wenn eine elektrische Zahnbürste Ihnen all das, was Sie über Ihre persönliche Gesundheit wissen müssen, mitteilt und Sie Ihren Status ganz einfach beim nächsten Zahnarztbesuch mit Ihrem Zahnarzt teilen?” Diese Frage stellt Stephen Squire, globaler Marketingleiter von Oral-B, in den Raum. Auf dem Mobile World Congress in Barcelona stellt der Spezialist für vernetzte Mundpflege seine Vision für die Gesundheit vor: Sie soll es dem Konsumenten ermöglichen, seine Gesundheit zu Hause im Rahmen der täglichen Mundpflege zu kontrollieren und in Echtzeit Feedback zu geben, um sowohl Diagnose als auch Prävention zu vereinfachen.

„Das biometrische Health-Tracker-Konzept ist unsere Idee einer 360-Grad-Gesundheitsplattform, die darauf abzielt, die Mund- und Allgemeingesundheit zu verbessern. Es handelt sich nicht um ein fertiges Produkt, sondern vielmehr um eine Vision, die die Pionierarbeit zwischen Zahnärzten, externen Forschern und Oral-B-Wissenschaftlern ermöglichen soll”, erklärt Squire. Der biometrische Health Tracker soll dabei nicht nur die Mundgesundheit analysieren. Er soll auch helfen, die Allgemeingesundheit durch Vitalwerte zu kontrollieren, Empfehlungen zu Ernährung und sportlichen Übungen zu geben sowie Frühwarnzeichen für Erkrankungen zu erkennen.