Doro: Zuverlässiger Draht zu Familie und Freunden

Doro hat auf dem Mobile World Congress zwei neue Telefonmodelle für ältere Anwender vorgestellt: Das Doro 8035, ein Smartphone, das sich an die individuellen Bedürfnisse des Nutzers anpassen lässt, und das Smart Feature Phone Doro 7060.

Doro 7060 Bildquelle: © Doro

Das Klapphandy Doro 7060 unterstützt die Amwendung von Voiceover LTE (VoLTE) sowie von smarten Tools und Apps.

Laut der Marktanalyse von Doro nutzen immer mehr Senioren ab 65 Jahren Smartphones und entwickeln vielfältige Anforderungen an die benutzte Lösung. 46 Prozent von ihnen fühlen sich in technischer Hinsicht eher unsicher, während andere die Technik leichter handhaben und deshalb ein breiteres Funktionsspektrum benötigen. Zusätzlich sind verschiedene zum Teil altersbedingte Besonderheiten zu berücksichtigen: 82 Prozent der Senioren haben Sehprobleme, 29 Prozent leiden unter Hörverlust und 42 Prozent haben Probleme beim Greifen und Bedienen eines Geräts. Gängige Smartphones für den Massenmarkt bieten hierfür vielfach nicht die erforderliche Unterstützung. Die Folge: Der routinemäßige Gebrauch von Smartphones durch Senioren wird mitunter dadurch ausgebremst – denn ihre Konstruktion macht es vielfach schwer, die Vorteile jener Kommunikationsmittel und Apps komplett auszuschöpfen, die von jüngeren Familienmitgliedern und Freunden benutzt werden.

Smart “aber simpel” Phone – das neue Doro 8035
“Wir wissen, dass viele Senioren den Schritt zur Nutzung von Smartphones gehen wollen, um Zugang zu den gleichen Kommunikationsmitteln und Apps zu erhalten, die ihre jüngeren Verwandten und Freunde benutzen, um nichts zu verpassen”, sagt Robert Puskaric, CEO und Präsident von Doro. “Mit der Einführung des neuen Modells Doro 8035 wollen wir Generationen verbinden.”

Um sämtlichen Anforderungen gerecht zu werden, bietet das Doro 8035 zusätzlich zur traditionellen Android Benutzeroberfläche eine intuitive, auf Verben basierende Nutzeroberfläche, die die Nutzung vereinfacht. Beim ersten Einschalten des Telefons hilft eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, die bevorzugte Benutzeroberfläche zu finden.

Doro 8035 Bildquelle: © Doro

Das Doro 8035 lässt sich auf die Bedürfnisse des Nutzers anpassen und falls erforderlich per Fernzugriff steuern.

Mit dem Doro Komfortmenü erhalten Benutzer, die bisher über wenig oder gar keine Erfahrung mit Smartphones verfügen, eine Schnittstelle, die leicht zu erlernen und zu verstehen ist. Dennoch ist der Funktionsumfang breit genug aufgestellt, um alle Vorteile eines Smartphones zu bieten. Der Standardmodus ähnelt eher dem klassischen Android Launcher, ist aber immer noch mit Doro DNA angereichert und einfacher als die anderen herkömmlichen Android Smartphones auf dem Markt. Zu den Features gehören beispielsweise große und kontrastreiche Icons und Texte sowie eine ”Ich möchte”-Schaltfläche, die es ganz einfach macht, mit anderen zu kommunizieren.

Das Doro 8035 ist in einem neuen und stilvollen Design gehalten und auf die Bedürfnisse von Senioren zugeschnitten. Dazu zählen ein lauter und klarer Klang, der bei Bedarf auf “Extra Laut” geschaltet werden kann, eine gute Haptik, die das Halten erleichtert, sowie eine robuste Bauweise mit drei physischen Tasten auf der Vorderseite.

Zur Ausstattung des Doro 8035 gehört auch eine Team Viewer-Funktion, die eine volle Fernsteuerung und Zugriffsmöglichkeiten von extern bietet. Damit können Freunde und Familienmitglieder den Nutzer einfach unterstützen – ganz gleich, wo sie sich gerade befinden. Die Fernsteuerung ist auch über das Portal mydoromanager.com möglich, wo der Benutzer oder seine Familie und Freunde über den Desktop auf das Smartphone zugreifen können, um beispielsweise die Notruftaste umzustellen oder Fotos zu sichern. Das Doro 8035 lässt sich vollständig in die Lösung SmartCare by Doro einbinden.

Doro 7060 – Klapphandy mit 4G und VoLTE
Doro bringt außerdem das neue Feature-Telefon Doro 7060 auf den Markt, ein intelligentes, benutzerfreundliches 4G-Klapphandy mit VoLTE-Unterstützung, das bereits für die erwartete Migration von 3G- auf 4G-Netzwerke gerüstet ist. Als Smart Feature Phone mit großem 2,8-Zoll-Hauptfarbdisplay und externem 1,44-Zoll-Farbdisplay mit Rufnummernanzeige unterstützt das Doro 7060 zudem smarte Tools und Apps wie zum Beispiel bekannte Social Media Seiten und Messenger. Darüber hinaus verfügt das Gerät über große, deutlich voneinander abgegrenzte Tasten mit Kurzwahltasten für die Kamera sowie über eine Notruftaste und den Fernzugriff via mydoromanager.com, damit sich der Benutzer sicher und jederzeit mit seinem Umfeld verbunden fühlt.

Das Doro 8035 ist ab Mitte März zum Preis von 199,99 Euro erhältlich. Das Doro 7060 kann ab Juni zum Preis von 139,99 Euro erworben werden.