Sie sind hier: HomeZusatzgeschäftTelekommunikation

Emporia auf dem MWC 2018: Auf Knopfdruck einfach

Emporia Telecom präsentierte beim MWC in Spanien ein einfach zu bedienendes Smartphone für die Generation 50+. Die weitaus größere Neuheit ist jedoch die Mach-dein-Handy-einfach-App der Österreicher, die nahezu jedes herkömmliche Smartphone einfach, übersichtlich und intuitiv bedienbar machen soll.

Emproia Smart Lifestyle Bildquelle: © Emporia

Österreichs Produzent von einfach zu bedienenden Tastenhandys und Smartphones, Emporia, steigt in den Markt mit den Apps ein und stellt sein Know-how damit auch Nutzern anderer Handy-Marken zur Verfügung.

Hinter beiden Entwicklungen steht die Mission, die Emporia antreibt: „Wir möchten die Brücke bauen in das digitale Zeitalter“, sagt Eveline Pupeter, CEO und Eigentümerin von Emporia Telecom. Die Digitalisierung erobert unseren Alltag. Digitale Signatur, bargeldloses Bezahlen im Supermarkt, Bedienung der Waschmaschine, Fernsteuer ung der Heizung oder der Jalousien mittels Smartphone oder Tablet, all das wird in ganz kurzer Zeit gang und gäbe sein. Eveline Pupeter: „Wenn man im Supermarkt nur noch mit dem Handy bezahlen kann, werden viele Menschen ein Problem haben, einen Liter Milch zu kaufen. Diese Gefahr sehe ich. Deshalb müssen wir die Menschen in das digitale Zeitalter begleiten.“

Viele Menschen, die selbstbewusst und aktiv im Leben stehen, aber nicht zu den so
genannten Digital Natives gehören, haben offensichtlich keine Freude mit herkömmlichen Smartphones, weil diese teilweise unübersichtlich, überladen und zu kompliziert in der Bedienung sind.  Laut dem „Digital Index 2017/18“ nutzen lediglich 24 Prozent der Frauen  und Männer in der Generation 65+ die Möglichkeiten des Internet mit einem mobilen Gerät. Das heißt, dass mehr als drei Viertel der über 65-Jährigen Menschen von mobilen digitalen  Anwendungen wie Handyparken oder ein Ticket für die Straßenbahn zu kaufen ausgeschlossen sind. „Damit ist Digitalisierung nicht nur ein wirtschaftliches Thema, sondern ein elementar soziales Thema“, sagt Pupeter.

Emporia Smart 2 Bildquelle: © Emporia

Das Emporia Smart 2 ist bereits das zweite Wischhandy aus dem Hause Emporia und soll Smartphone-Neulingen den Einstieg in die digitale Welt erleichtern.

Emporia startet Digitalisierungsoffensive
Emporia hat deshalb eine Digitalisierungsoffensive gestartet, die im Wesentlichen auf drei Säulen fußt: Die erste Säule der Digitalisierungsoffensive betrifft die Smartphones selbst, die Emporia in Linz (Österreich) entwickelt und designt. Der Hersteller hat soeben die zweite Generation des Emporia Smart auf den Markt gebracht. Das Emporia Smart 2 ist ein Mobiltelefon für Menschen, die im Weglassen von unnötigem Schnickschnack den Mehrwert sehen. Dieses Gerät soll Smartphone-Einsteigern den Schritt in die digitale Welt erleichtern. Augenscheinlich ist die aufgeräumte Oberfläche, die sich beim Einschalten auf dem 5-Zoll-Display präsentiert. Statt unzähliger Anwendungen findet man die wichtigsten Funktionen wie Telefon, Kamera, Internet oder vorinstallierte Applikationen wie Whatsapp auf den ersten Blick und kann gleich loslegen. Das ist insofern von Bedeutung, da viele Smartphone-Besitzer zwar zehn und mehr Apps installiert haben, aber lediglich drei bis fünf davon regelmäßig nutzen. „Wir haben unser Smartphone aufgeräumt, denn wir sind überzeugt: Einfach ist das neue smart“, sagt Pupeter.

Das Emporia Smart 2 ist ab sofort im Handel erhältlich.