Sie sind hier: HomeZusatzgeschäftTelekommunikation

eQ-3: Das Smart Home steuern wie ein Profi

Heizung und Klima, Licht und Beschattung, Sicherheit und Überwachung, Wetter und Umwelt. Mit den Geräten von Homematic und Homematic IP können Nutzer ihr eigenes Zuhause exakt so automatisieren, wie sie es möchten. Herzstück des Systems ist die neue Steuerungszentrale CCU3.

Smart Home steuern mit der CCU3 von Homematic IP Bildquelle: © Homematic IP

Vereint in einem Gerät: Die neue CCU3 unterstützt Homematic-IP- und Homematic-Funk-Komponenten sowie Wired-Produkte.

Die neue Smart-Home-Zentrale CCU3 verbindet und kombiniert das Sortiment von gleich zwei Systemen: Ab sofort können sowohl Homematic- als auch Homematic-IP-Produkte auf lokale und komfortable Weise miteinander verbunden und per Webbrowser über die zentrale Web-UI-Konfigurationsoberfläche gesteuert werden.

Smart-Home-Zentrale CCU3 von Homematic Bildquelle: © Homematic IP

Die Smart-Home-Zentrale CCU3 wird für 149,95 Euro erhältlich sein.

Ein System, alle Vorteile
Doch nicht nur Funk-Komponenten lassen sich einbinden – auch Wired-Geräte lassen sich mit der CCU3 steuern. Bei Homematic IP ist es erstmals sogar möglich, direkte Verknüpfungen zwischen Funk- und Busgeräten einzurichten. Ein Verknüpfen über Zentralenprogramme wie bei Homematic ist natürlich auch bei Homematic IP möglich. Zudem steht eine optionale Erweiterungsschnittstelle über zwei USB-Host-Ports zur Verfügung.

Fernzugriff und Erweiterungen
Im Inneren der Zentrale befindet sich ein 4-Kern ARM Prozessor mit 64 Bit-Architektur und ein 8 GB Industrie-Flash-Speicher, Datensicherheit ist über den Sicherheitsstandard der AES-128 verschlüsselten Homematic- und Homematic-IP-Funk-Protokolle gewährleistet. Ein flexibler Fernzugriff auf das System über VPN-Lösungen in Routern oder sichere Remote-Access-Lösungen von Partnern ist ebenso möglich wie die Integration von Philips Hue und Osram Lightify Leuchten direkt über das Gateway der Hersteller. Das Design individueller Apps für Smartphone und Tablet funktioniert über “Aio Creator Neo” und durch die Mediola Plug-ins kann zudem eine Vielzahl weiterer Systeme anderer Hersteller (Bose, Teufel, Sonos, Digitus, etc.) eingebunden werden.