Sie sind hier: HomeZusatzgeschäftTelekommunikation

Forsa-Umfrage: Millenials sind offen für smarte Technik

Einer Umfrage des Markt- und Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag von Samsung zufolge möchte jeder zweite unter den Millenials vernetzte Haushaltsgeräte und -anwendungen einsetzen. Bei Samsung ist man auf die Bedürfnisse dieser Zielgruppe vorbereitet.

Mithilfe der "SmartThings App" sind Verbraucher in der Lage, ihren Haushalt reibungslos am Laufenden zu halten. Bildquelle: © Samsung Electronics

Mithilfe der "SmartThings"-App sind Verbraucher in der Lage, ihren Haushalt reibungslos am Laufenden zu halten.

Hausarbeit ist ein notwendiges Übel, beansprucht viel Zeit und ist noch dazu anstrengend – der Meinung sind ein Großteil der 18- bis 29-Jährigen. Das ist das Ergebnis einer Forsa-Umfrage im Auftrag von Samsung zum Thema “Hausarbeit in modernen Haushalten”. Im Zuge dessen wollte man folgenden Fragen auf den Grund gehen: Welche vernetzten Produkte kommen bereits heute in deutschen Haushalten zum Einsatz? Und welche intelligenten Haushaltshelfer würden die Hausarbeit erleichtern?

62 Prozent der 18- bis 29-jährigen Studienteilnehmer geben an, dass Gerät, die mithilfe einer Automatikfunktion Aufgaben eigenständig übernehmen, die Hausarbeit erleichtern beziehungsweise erleichtern würden. Bezogen auf alle Befragten sind nur 41 Prozent dieser Meinung. Mit dieser Umfrage möchte Samsung Electronics zeigen, welche zielgruppen-spezifischen Bedürfnisse bei Konsumenten im Haushalt zu beachten sind.

Die “Samsung SmartThings”-App und der “SmartThings”-Hub ermöglichen es, dass Geräte verschiedener Hersteller bequem miteinander vernetzt und gesteuert werden können. Damit bietet Samsung ein offenes Ökosystem, das alle eigenen Produktgruppen und eine Vielzahl an Drittanbietern mit einschließt. So wird dem Handel ein breites IoT-Portfolio mit an die Hand gegeben, mit dem sich verstärkt eine junge Käuferzielgruppe ansprechen und begeistern lässt.